29.06.2022

19:00

D'Est

5/5

D'Est

D’Est zeichnet eine Reise vom Ende des Sommers bis zum tiefsten Winter nach, von Ostdeutschland über Polen und das Baltikum bis nach Moskau. Es ist eine Reise, die Chantal Akerman kurz nach dem Zusammenbruch des Sowjetblocks machen wollte, „bevor es zu spät war“, und die ihre Eindrücke in der Art eines Dokumentarfilms an der Grenze zur Fiktion rekonstruiert.

Read english version...
ENGLISH VERSION

D’Est retraces a journey from the end of summer to deepest winter, from East Germany, across Poland and the Baltics, to Moscow. It is a voyage Chantal Akerman wanted to make shortly after the collapse of the Soviet bloc „before it was too late,“ reconstructing her impressions in the manner of a documentary on the border of fiction.

Leihgabe der Filmkopie mit freundlicher Unterstützung des Arsenal – Institut für Film und Videokunst.